DESIGN- UND TECHNOLGIE-NEUERUNGEN AM INFINITI Q50 DES MODELLJAHRES 2017

DESIGN- UND TECHNOLGIE-NEUERUNGEN AM INFINITI Q50 DES MODELLJAHRES 2017

INFINITI hat die Sportlimousine Q50 mit einem neuen Außen- und Innendesign optimiert und mit neuen Technologien ausgestattet. weiter »

QX SPORT INSPIRATION NEUE SUV-TRÄUME VON INFINITI

QX SPORT INSPIRATION NEUE SUV-TRÄUME VON INFINITI

Der INFINITI QX Sport Inspiration ist das elegante und kraftvolle Ergebnis modernen SUV-Designs made by INFINITI. weiter »

NEUER NISSAN GT-R NISMO STARTET ZU PREISEN AB 184.950 EURO

NEUER NISSAN GT-R NISMO STARTET ZU PREISEN AB 184.950 EURO

Angetrieben vom 441 kW (600 PS) starken 3,8-Liter-Twin-Turbo-Sechszylinder, garantiert das Markenflaggschiff kompromisslosen Fahrspaß – mit im Detail verbesserter Technik und mehr Luxus im Innenraum. weiter »

US-PREISE FÜR 2017er NISSAN ROGUE

US-PREISE FÜR 2017er NISSAN ROGUE

Der Nissan Rogue erhielt für das neue Modelljahr ein überarbeitetes Außen- und Innendesign und eine erweiterte Nissan-Sicherheitsschild-Technologie einschließlich des verfügbaren automatischen Notbremssystems mit Fußgängererkennung. weiter »

DER NISSAN e-NV200 WORKSPACe

DER NISSAN e-NV200 WORKSPACe

Co-Working-Space, Café oder im Hotel: Digitale Arbeitsnomaden ziehen von Tisch zu Tisch. Nissan zeigt nun, wie der „Büroalltag der Zukunft” noch flexibler und unabhängiger sein kann. weiter »

Nissan Leaf Black Edition

Nissan Leaf Black Edition

Nissan bringt das meistverkaufte Elektroauto der Welt als limitiertes Sondermodell auf den Markt. weiter »

ACHT VEHICLE-TO-GRID-LADESTATIONEN FÜR EUROPÄISCHE NISSAN TECHNICAL CENTRE

ACHT VEHICLE-TO-GRID-LADESTATIONEN FÜR EUROPÄISCHE NISSAN TECHNICAL CENTRE

Das europäische Forschungs- und Entwicklungszentrum im britischen Cranfield erhält als erste Einrichtung der Marke in Europa nun Vehicle-to-Grid (V2G) Anlagen. weiter »

SONDERMODELL NISSAN JUKE BLACK PEARL EDITION FÜR DIE USA

SONDERMODELL NISSAN JUKE BLACK PEARL EDITION FÜR DIE USA

Das Sondermodel Nissan Juke Black Pearl Edition wird in einer Auflage von 1.250 Einheiten gebaut, davon werden in den Vereinigten Staaten 1.000 und in Kanada 250 Exemplare angeboten. weiter »

NISSAN SENTRA NISMO: WELTPREMIERE AUF DER LOS ANGELES AUTO SHOW

NISSAN SENTRA NISMO: WELTPREMIERE AUF DER LOS ANGELES AUTO SHOW

Angetrieben wird der Nissan Sentra NISMO von einem 188-PS-starken turboaufgeladenen 1,6-Liter-Benzinmotor mit Direkteinspritzung. Wahlweise ist der Motor mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder X-Tronic-Automatikgetriebe kombinierbar. weiter »

 

TANKEN IM NOVEMBER WIEDER BILLIGER

Benzin im Schnitt 2,4 Cent günstiger als im Oktober / 2016 wird günstigstes Tankjahr seit 2009

Die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen waren im November 2016 spürbar niedriger als im Monat zuvor. Dies gilt vor allem für Benzin. Wie die monatliche ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt, kostete ein Liter Super E10 im Monatsmittel 1,296 Euro. Das waren 2,4 Cent weniger als im Oktober. Der durchschnittliche Dieselpreis lag im November bei 1,121 Euro – ein Minus gegenüber dem Vormonat von 1,6 Cent.

NEUER NISSAN MICRA STARTET ZU PREISEN AB 12.990 EURO

Nissan Micra

Ab März 2017 beim Vertragspartner

Der neue Nissan Micra startet zu Preisen ab 12.990 Euro. Die fünfte Modellgeneration des Kleinwagens rollt im März 2017 zu den deutschen Vertragspartnern und verspricht höchste Individualität: Drei Motoren, fünf Ausstattungslinien, zehn Außenfarben und mehr als 100 Personalisierungsoptionen stehen zur Wahl.

NISSAN ELEKTRISIERT DIE WELT – IM NETZ

Nissan elektrisiert die Welt – im Netz

Initiative „Electrify the World“

Nissan elektrisiert die Welt – nicht nur auf der Straße, sondern auch im Netz: Mit der neuen Initiative „Electrify the World“ will der japanische Autohersteller und Elektroauto-Pionier Diskussionen rund um die Elektromobilität anstoßen, Menschen in ganz Europa für die elektrische Revolution gewinnen und zu einem nachhaltigeren Lebenswandel inspirieren.

WIE AUTONOME FAHRZEUGE MIT DEM FAHRER KOMMUNIZIEREN

Nissan-Logo

Akzeptanz für autonomes Fahren

Das autonome Fahren bringt Fortschritte, neue Funktionen – und zahlreiche Fragen mit sich. Zum Beispiel danach, wie Fahrer ihren autonom fahrenden Autos vertrauen können und wie die Fahrzeuge mit den Fahrern in Gefahrensituationen kommunizieren. Nissan ist überzeugt: Nur durch gesellschaftliche Akzeptanz kann sich das autonome Fahren als neue Technologie etablieren. Fragen der Kommunikation zwischen dem Fahrer und dem Auto stehen daher ganz besonders im Fokus des Nissan Entwicklungsteams zum autonomen Fahren unter der Leitung von Takashi Sunda.

NISSAN FUTURES IN BARCELONA: ZUKUNFT, DIE ZWEITE

Nissan blickt in die Zukunft: vernetzt, smart und nachhaltig leben

Pläne für zukünftige intelligente Mobilität

Nissan bringt seine Pläne zur Gestaltung zukünftiger intelligenter Mobilität auf den neuesten Stand. Bei der zweiten Veranstaltung der Event-Serie „Nissan Futures“ zeigt der japanische Automobilhersteller in Barcelona jüngste technische Entwicklungen und Innovationen auf den Gebieten autonomes Fahren, Batterietechnik und Vernetzung.

NISSAN LÄSST DIE LICHTER IN DER AMSTERDAM ARENA BRENNEN

Nissan lässt die Lichter in der Amsterdam ArenA brennen

Nissan versorgt künftig die Amsterdam ArenA mit Strom

Der japanische Autohersteller, das Energieunternehmen Eaton und The Mobility House unterzeichnen einen Zehn-Jahres-Vertrag zur Notstromversorgung des Fußballstadions mit wiederaufbereiteten Batterien aus dem Nissan Leaf. Die Heimat des Fußballclubs Ajax Amsterdam wird regelmäßig auch für Konzerte, Sport-Events und andere Großveranstaltungen genutzt. Das neue, von Nissan und Eaton entwickelte xStorage Buildings Energiespeichersystem sorgt in Zukunft dafür, dass in dem mit 55.000 Sitzplätzen bestückten Stadion nie die Lichter ausgehen.

BESTELLSTART FÜR xSTORAGE HOME: ENERGIESPEICHER VON NISSAN UND EATON FÜR DAS EIGENHEIM

Nissan blickt in die Zukunft: vernetzt, smart und nachhaltig leben

Nissan und Eaton bauen ihr Angebot aus

Nissan und das Energieunternehmen Eaton bauen ihr Angebot an xStorage Home Energiespeichersystemen für Eigenheime aus. Kunden können damit selbst steuern, wie und wann sie Energie in ihren eigenen vier Wänden nutzen wollen. Insgesamt stehen sechs Produkte zur Auswahl, die ab Dezember in Deutschland, Großbritannien und Norwegen bestellbar sein werden. Weitere europäische Märkte werden in den nächsten Monaten folgen.